World Public Forum Vienna
User Name
Password



WPFDC in Österreich

Der 36. RT des WPFDC zum Thema "Eine andere Sicht der Ukraine"


Die Europäische Union hat weder eine geopolitische Doktrin noch eine eigene Ukraine-Strategie, war die Schlussfolgerung des 36.Runden Tisches des WPFDC zum Thema „Eine andere Sicht der Ukraine“. Eingeleitet wurde die Diskussion mit einer umfassenden und um Objektivität bemühten Einleitung von Mag. Manfred Laubsch, Direktor der „Ukraine-Kommission“. In der Union stünden sich „Maximalisten“ und „Minimalisten“ gegenüber. Den ersteren geht es nur darum, keinen Einfluss Russlands auf die Ukraine zuzulassen, die letzteren sind „zurückhaltender“ und wollen Russland als großen Nachbarn der Ukraine in die Lösung der Krise miteinbezogen wissen. Jedenfalls ist eine konstruktive und eigenständige Strategie Europas notwendig. Die Ukraine braucht wiederum mehr Verständnis der verschiedenen Landesteile und Bevölkerungsgruppen untereinander.



Zurück
office@wpfdc.at
Coding by AGO, Designed by Stereotype Impressum Disclaimer